Marillion “Marbles In The Park” ab sofort als Live-CD, DVD und Blu-ray

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres aktuellen Studioalbum F*** Everyone And Run (F.E.A.R.) werden Marillion ab April 2017 wieder live zu sehen sein! Vorab veröffentlichen Marillion mit “Marbles In The Park” noch einen besonderen Live-Event als Doppel-CD, DVD und Blu-ray – ab 20. Januar 2017 zu kaufen.

Bei Amazon als Blu-Ray, DVD und CD.

Von Cem Akalin

Endlich mal wieder eine richtig gute Konzert-DVD! Marillion veranstaltet ja alle zwei Jahre das so genannte Marillion-Weekend, ein Festival für Fans, das über mehrere Tage geht. Und dann spielt die Band an jedem Abend ein anderes Set. 2015 stand ihr Album „Marbles“ auf dem Programm. Vom 20. März bis 22 März 2015 fand das Marillion-Weekend in den Niederlanden statt, und Samstagabend stand ganz im Sinne eines ihrer besten und erfolgreichsten Alben: Marillion performten „Marbles“ in voller Länge und mit handverlesenen Zugaben.

Und der Mitschnitt dieses Konzerts (siehe auch Marillion in Köln) in Holland erscheint jetzt als Doppel CD, DVD und Blu-Ray. Nachdem mich zuletzt ein paar Live-DVDs tatsächlich ein wenig enttäuscht haben, gehört das mal wieder zu den Genüssen. Die Produktion ist beeindruckend, der Sound himmlisch, die Bühne sieht toll aus, es gibt fantastische Hintergrundanimationen und Filme, die über eine Leinwand laufen und was als Bonusmaterial auch noch mal komplett angesehen werden kann, und auch die Lightshow ist beeindruckend. Die Kameraführung und Produktion lässt keine Wünsche offen.

Die Location, eine Giebeldachhalle im holländischen Port Zélande scheint ein cooler Veranstaltungsort zu sein. Die Band hat eine riesige dreieckige Leinwand am Kopf der Halle spannen lassen, über die die Songs visuell begleitet werden. Das Konzert beginnt mit „The invisible Man“ und einem sehr dramatischen Auftritt von Steve Hogarth, der mir sowieso gut gefällt, und bei diesen Aufnahmen zeigt er seine ganze Klasse – als Sänger, aber auch als entertainender Frontmann. Die übrigen Bandmitglieder sind ja nun nicht besonders für ihre Bühnenpräsenz bekannt. Insofern erinnern mich die Aufnahmen auch an die frühe Genesis, wo alle Musiker bis auf den Sänger stoisch ihre Arbeit auf der Bühne getan haben. Aber gut: Ich brauch auch keine rumhampelnden Typen bei solchen Konzerten. Steve Rothery konzentriert sich vollends auf sein traumhaftes Giutarrenspiel. Sein Sound ist stark an Steve Hackett orientiert, mit viel weniger Hall, aber Sustain ohne Ende. Peter Trewavas‘ Bass kommt satt über die Lautsprecher, und Ian Mosley (Drums) und Mark Kelly (Keyboards) sind musikalisch auch auf den Punkt da. Aber wie gesagt: Die Show wird vor allem von „H“ bestimmt, und das macht er einfach klasse.

Zum „Marbles“-Abschluss „Neverland“ zieht die Band nohmal alle Register. Der Song kommt mit viel Gefühl und jeder Menge Gänsehautmomenten rüber. Zur Zugabe gibt es noch „Out Of This World“ und „Kings“ vom 1995er Album „Afraid Of Sunlight“ sowie den Titelsong von „Sounds That Can’t Be Made“ (2012). 130 Minuten, die jeden Fan glücklich machen dürften.

Auf der Blu-ray und DVD gibt es noch ein wenig Bonusmaterial, unter anderem Statements der Musiker, wie etwa von Peter Trewavas, der besonders berührt. „Es ist fantastisch, das zu tun, was du liebst, eben Musik zu machen“, sagt der Bassist. „Und es ist einfach unschlagbar, wenn Fans zu dir kommen und sagen. Du hast mein Leben verändert oder ihr habt mit der Musik mein Leben vielleicht sogar gerettet.“ Er wischt sich ein paar Tränen aus den Augen.

Er muss nicht traurig sein. Marillions aktuelles Studioalbum „F*** Everyone And Run (F.E.A.R.)“ ist eines der erfolgreichsten in der Bandgeschichte. In ihrer Heimat Großbritannien stieg das Album auf Platz 4 ein und auch europaweit erzielen Marillion die höchsten Chartplatzierungen seit mehr als 20 Jahren! In Deutschland katapultiert das musikalische Meisterwerk die Band erstmals seit 25 Jahren zurück in die TOP 10!

Ab April 2017 werden Marillion mit F.E.A.R. dann auch live an folgenden Terminen zusehen sein…

MARILLION LIVE 2017

  1. April 2017 Lodz, Poland – Wytwórnia
  2. April 2017 Leicester, UK – De Montfort Hall
  3. Mai 2017 Santiago, Chile – Teatro Caupolicán
  4. Juni 2017 Barcelona, Spain – Be Prog! My Friend Festival
  5. Juli 2017 Hamburg, Germany – Grosse Freiheit 36
    20. Juli 2017 Berlin, Germany – Huxleys Neue Welt
    22. Juli 2017 Bremen, Germany – Musical Theater
    23. Juli 2017 Cologne, Germany – E-Werk
    25. Juli 2017 Frankfurt, Germany – Batschkapp
    26. Juli 2017 Nürnberg, Germany – Löwensaal
    29. Juli 2017 Rottenburg, Germany – Rock of Ages Festival
  6. Oktober 2017 London, UK – The Royal Albert Hall