Sting auf dem Weg der Besserung: Erster Auftritt seit seiner Erkrankung in Lyon. Kommt er 2020 nach Bonn?

Sting 2008 in Düsseldorf FOTO: Hotte Müller

Sting will zum KunstRasen 2020 nach Bonn kommen. Das bestätigte Konzertveranstalter Ernst Ludwig Hartz auf Anfrage. „Er will das ausgefallene Konzert in Bonn unbedingt nachholen“, so Hartz.

Von Dylan Cem Akalin

Die Bonner dürfen sich freuen: Sting kommt im Sommer 2020 definitiv nach Bonn. „Sting will 2020 Nach Bonn kommen. Es gibt aber noch keinen konkreten Termin“, sagte Konzertveranstalter Ernst Ludwig Hartz.

Aufgrund einer Kehlkopfentzündung musste der britische Musiker und Sänger vier große Konzerte absagen, unter anderem den Auftritt am vergangenen Montag in Bonn. Aber er ist auf dem Weg der Besserung. Sein Konzert am Mittwoch im Théâtre Antique de Fourvière in Lyon hat er jedenfalls absolviert, wenn auch in etwas abgespeckter Form.

Sting singt wieder

„Ich war krank, also werde ich eine ruhigere, intimere Show machen und meine Stimme weniger belasten“, erklärte der Sänger auf Französisch, um dann zu erzählen, wie ein Plakat der französischen Komödie eines Stückes von Edmond Rostand über Cyrano de Bergerac ihn zum Lied „Roxanne“ inspiriert hatte – ein ruhiger Start in eine Reihe legendärer Titel, die er auf der Tour „My Songs“ präsentiert. Umgeben von seinem langjährigen Gitarristen Dominic Miller, der von seinem Sohn Rufus, Josh Freese am Schlagzeug und einem Paar Sänger, verpackte Sting „Message in a Bottle“ als reibungslose Ballade – ohne den Schatten eines Makels…