Am 30. März kommt „Combat Sports“: The Vaccines besinnen sich auf ihre Grundwerte

The Vaccines FOTO: Brad Elterman

The Vaccines: Combat Sports
VÖ: 30. März 2018
Label: Rca (Sony Music)

Nach einer dreijährigen Pause werden Justin Young und Co mit Combat Sports am 30. März 2018 ihr neues Album veröffentlichen. The Vaccines kündigen sie als „Rückkehr zu ihren Wurzeln“ an:  „unverschämte, mutige Rock’n’Roll-Songs, die Melancholie und Euphorie vermischen“.

Von Lina Macke

Die Achtziger scheinen so angesagt wie nie. Das neue Album von The Vaccines lässt mich wirklich an die frühen 80er denken. Vor allem das lockere, dahinfließende „Maybe (Luck of the Draw)“ hat diese coole Lässigkeit, die man von den Stranglers kennt. Die Band hat die Rotzigkeit von den Ramones oder Madness.

Frontmann Justin Young scheint wieder in alter Form zu sein: Kehloperationen sollten seine beschädigten Stimmbänder verbessern. Er klingt jedenfalls kraftvoll und sicher.

Die neuen Mitglieder  Yoann Intonti und Timothy Lanham haben der Band wohl die neue Richtung back to the roots gegeben, der Sound ist ausgereifter. Die kleine Pause der Band hat ihr gut getan. Das dritte Album English Graffiti war den hohen Erwartungen der Fans trotz vier großartiger Singles nicht ganz gerecht geworden. Zudem war die Kampagne rund um die Veröffentlichung ihres dritten Albums „English Graffiti“ im Chaos geendet. Einige Bandmitglieder hatten Lifestyle- und Gesundheitsprobleme und in einer Band zu sein, machte offensichtlich nicht mehr so viel Spaß wie einst. Die Musiker stellten sich selbst und ihre Musik in Frage.

Das  neue Album enthält Elemente und auch den Geist ihres alten Sounds. Dem NME sagte Young: „Es baut irgendwie auf der Musikalität von ‚English Graffiti‘ auf, aber ich denke, es enthält auch viel mehr Geist und Energie von What Did You Expect from The Vaccines?. Mit den Neuzugängen fühle es sich wieder wie eine Band an. Das habe bei ‚English Graffiti‘ wohl ein wenig gefehlt.

„Wir hatten aus den Augen verloren, wer wir waren und warum wir überhaupt da waren“, erinnert sich Young. „Wenn du so unsicher und ich-bewusst bist wie ich, dann stellst du automatisch immer alles infrage. Doch jetzt habe ich die The Vaccines wieder in mein Herz geschlossen. In einer Band zu sein bedeutet, Kompromisse zu machen und zusammen zu arbeiten. Es geht darum, sich damit zu arrangieren, wer wir als Kollektiv sind und uns wieder darin zu verlieben und das beste Album zu machen, zu dem wir als Band im Stande sind – im Gegensatz zu uns als Individuen.“

Als Schlagzeuger Pete Roberston die Band verließ, wurde dem verbleibenden Trio endgültig klar: „Es muss wieder Spaß machen“. Lead-Gitarrist Freddie Cowan und Bassist Árni Árnason formulierten das Manifest: „Wir lieben es, wenn wir Rock’n’Roll Songs machen – es macht so viel mehr Spaß, sie zu spielen.“

Tatsächlich ist der Titel „Combat Sports“ auch eine Ansage: Die Musik ist ungeschliffener, kraftstrotzender Rock zwischen Garage, Post-Punk und einem Hauch von New Wave. Justin Young (Gesang, Gitarre), Freddie Cowan (Gitarre), Árni Hjörvar (Bass) und Pete Robertson (Schlagzeug)  besinnen sich auf ihre musikalischen Wurzeln – und das ist gut so.