Die Eighties-Ikone Kim Wilde überrascht mit einem wirklich starken neuen Album

Kim Wilde FOTO: Steve Ullathorne

Sieben Jahre gab es nichts Neues mehr von Kim Wilde. In dieser Woche erscheint ihr aktuelles Album. Titel: Here Come The Aliens erscheint am 16. März 2018.

Von Lina Macke

Vor sieben Jahren war die Eighties-Ikone zum Videodreh sogar in Bonn. Zwischen goldenen Vasen im Grand Hotel Kameha wurden die Clips produziert. Danach war es in Deutschland wieder weitgehend still geworden um die 57-Jährige. Aber die 80er sind ja, vor allem musikalisch, wieder absolut angesagt.

Here Come The Aliens, produziert von Ricky Wilde, beinhaltet zwölf brandneue Songs und wurde in den legendären RAK Studios in London aufgenommen, in denen unzählige Pop- und Rock-Songs und Alben entstanden sind, die Musikgeschichte geschrieben haben. Auch Kim begann in eben diesen Studios 1981 ihre Karriere und nahm dort ihre Hits „Kids In America“, „Chequered Love“ und „Cambodia“ auf.

Das neue Album kombiniert Kim Wildes Pop-Wurzeln mit ihrer Liebe zur Rockmusik und soll einen weiteren Meilenstein in Kims Karriere setzen. Kurz nach der Albumveröffentlichung am 16. März beginnt die weltweite ‚Here Come The Aliens‘-Tour, die in Großbritannien startet und die Sängerin durch Skandinavien, Holland und den Vereinigten Staaten führt.

Auf ihrer Tour wird Kim sowohl Songs des langerwarteten neuen Albums sowie alle bekannten  Hits präsentieren. Im Oktober 2018 wird die ‚Here Come The Aliens‘-Tour auch Deutschland, Österreich und die Schweiz erreichen.

Das Album startet durchaus fulminant mit „1969“ – rockig, sehr Kim Wilde und in den 80ern verhaftet, aber mit durchaus aktuellem Bezug: „And now there’s no avoiding, our planet we’re destroying,/A stupid human race.“

Dieser schmachtende Pianosound auf „Pop Don’t Stop“ ist auch eher eine Reminiszenz an den Romantic-Rock ihrer Jugend. „Kandy Krush“ steht Kims frechen Seite gut, erinnert bisweilen an Pretenders. „Stereo Shot“ ist ein starker Song, der die 80er mit der Neuzeit mit hervorragendem Songwritig und Arrangements verschmilzt. Einer der stärksten Songs auf dem Album!

Kim Wilde FOTO: Steve Ullathorne

Tatsächlich habe ich den Eindruck, das Album wird von Track zu Track besser – oder ist es die Eingewöhnungsphase für die Soundästhetik? Nein, „Yours Til The End“ könnte auch MGMT gefallen. Die Ballade „Solstice“ ist Brit-Pop vom Feinsten. „Addicted To You“ verknüpft die Vergangenheit mit modernem Elektro-Pop. Richtig rockig startet „Birthday“.

Der zweite Höhepunkt auf dem Album ist „Cyber.Nation.War“: ganz starker von den Pet Shop Boys inspirierter Song. „Different Story“ hat auch einige Rockmomente, vor allem die Gitarre im Intro begeistert. Eine beschwingte Hommage an den Amsterdamer Musikclub ist „Rock The Paradiso“. Verdient! Das Album beschließt „Rosetta“, instrumental an Bronski Beat erinnernd. Die Ballade ist für mich der dritte Höhepunkt der Platte und wunderbarer Abschluss eines doch überraschend guten Albums der Kim Wilde.

 

Here Come The Aliens – Tour 2018: Tickets

30.03.2018 UK – Ipswich, Regent Theatre
31.03.2018 UK – Southend, Cliffs Pavilion
02.04.2018 UK – Glasgow, Old Fruit Market
04.04.2018 UK – Bath, The Forum
05.04.2018 UK – Torquay, Princess Theatre
06.04.2018 UK – Yeovil, Westlands
07.04.2018 UK – Bournemouth, The Pavilion Theatre
11.04.2018 UK – Wrexham, William Aston Hall
12.04.2018 UK – Preston, The Guildhall
13.04.2018 UK – Sheffield, Plug
15.04.2018 UK – York, Barbican
16.04.2018 UK – Gateshead, The Sage
19.04.2018 UK – Halifax, The Victoria Theatre
20.04.2018 UK – Buxton, Opera House
21.04.2018 UK – Birmingham, Town Hall
22.04.2018 UK – Salisbury, City Hall
24.04.2018 UK – Hastings, The White Rock Theatre
26.04.2018 UK – London, Koko
30.04.2018 UK – Salford, The Lowry
26.05.2018 France – Paris, La Cigale
02.10.2018 DE – München, Muffathalle
03.10.2018 CH – Zürich, Volkshaus Zürich
04.10.2018 DE – Mannheim, Capitol
06.10.2018 DE – Köln, Live Music Hall
07.10.2018 DE – Bremen, Pier 2
08.10.2018 DE – Bochum, Zeche
09.10.2018 DE – Hamburg, Große Freiheit 36
11.10.2018 DE – Schwalmstadt, Festhalle
12.10.2018 DE – Hannover, Capitol
13.10.2018 DE – Berlin, Huxleys Neue Welt
15.10.2018 DE – Frankfurt/Main, Batschkapp
16.10.2018 DE – Stuttgart, Theaterhaus
17.10.2018 DE – Nürnberg, Hirsch
19.10.2018 AT – Wien, Ottakringer Brauerei